Da wo ich mir selber begegnet bin,
wo mein Herz so unendlich litt,
wo die Welt vor mir vorbei glitt,
ich nicht mehr zu Ruhe fand,
wo die Sterne und der Mond zu mir geschaut haben,
wo alles einfach still war.
Das Rauschen der Blätter von den Bäumen
nicht mehr zu hören war.
Das Meer und die Uhrzeit still standen.
Wo ich keinen Atemzug mehr machen konnte
und mein ganzes Leben an mir vorbei lief.
Und du so tapfer schlugst, ja du mein sanftes, reines Herz,
das so viel Liebe in sich trägt, das man dafür keine Worte wählt,
Das mich mein Leben lang begleitet und beschützt hat
mit Liebe und Geborgenheit umhüllte,
dafür bin ich dir so
dankbar.


© Tatsumi


4 Lesern gefällt dieser Text.





Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Kleiner Beschützer"

Re: Kleiner Beschützer

Autor: Vergissmeinnicht   Datum: 23.06.2019 12:23 Uhr

Kommentar: Dein Gedicht ist ein Gedicht... mehr worte braucht es nicht... das sagt dir ein Vergissmeinnicht.

Re: Kleiner Beschützer

Autor: humbalum   Datum: 23.06.2019 16:56 Uhr

Kommentar: Ein sehr meditativer Text! Wenn Du so weiter denkst wirst Du zur Budhistin! Und bist für das Forum hier verloren! Also sei vorsichtig! Klaus

Re: Kleiner Beschützer

Autor: possum   Datum: 24.06.2019 2:12 Uhr

Kommentar: Wundervoll ...
lieben Gruß!

Re: Kleiner Beschützer

Autor: Tatsumi   Datum: 24.06.2019 12:27 Uhr

Kommentar: Vielen lieben Dank:), bin übrigens ein Mann :D

Kommentar schreiben zu "Kleiner Beschützer"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.