Ein Tagesausflug nach Hamburg

© Pixabay

Ein Tagesausflug nach Hamburg

Ihr lieben Kinder denkt mit Bedacht,
wenn ihr euren Eltern, eine Freude macht.
Den Gutschein hielten sie in ihrer Hand,
ein Weihnachtsmarktbesuch in Hamburg, darauf stand.
Die Eltern freuten sich so sehr,
doch sie waren nicht die Jüngsten mehr.
Der Tag kam schnell herbei,
es war wie Zauberei.
Der Wecker klingelte in der Nacht,
er hatte sie um den Schlaf gebracht.
Die Nacht war mild und klar,
die Sterne funkelten sogar.
Die Abholstation so weit,
kein Bus zu sehen weit und breit.
Mit Verspätung kam er dann und die Fahrt begann.
Der Reisebus war gar nicht voll,
doch was sich bald, noch ändern soll.
Sie fuhren auch schnell los,
von Stadt zu Stadt, das war famos.
Der Fahrer sammelte die Leute ein,
alle passten auch hinein.
Das Ziel vor Augen,
man konnte es kaum glauben.
Musik erklang,
es dauerte nicht lang,
bis der Erste schlief, der Zweite sang.
Irgendwann hielt der Bus auch an,
eine Zigarettenpause, war jetzt dran.
Mittags trafen sie in Hamburg ein,
dort würden sie den ganzen Tag nun sein.
Vom Himmel fiel der Schnee,
es war so kalt, oh je.
Mit dünnen Jacken ging es los.
Wo war der Weihnachtsmarkt denn bloß?
Der Bauch, er knurrte und rumorte, schon geraume Zeit,
die Geräusche waren ziemlich laut.
So beschlossen sie vor Orte,
ein Essen wäre jetzt nicht schlecht,
ein warmer Platz, das wäre ihnen nur ganz recht.
Der Weihnachtsmarkt kann warten,
sie wollten einen schönen Braten.
Doch etwas finden, das war schwer,
sie bemühten sich so sehr.
Nach langem hin und her,
waren sie das Suchen leid,
kein Platz mehr weit und breit.
Den Weg zum Weihnachtsmarkt,
den schlugen sie nun ein,
er war gar nicht klein.
An einer Bude endlich angekommen,
hatten sie sich eine Wurst genommen,
einen Kakao dazu und der Magen gab nun endlich Ruh.
Es schneite immer mehr und sie froren sehr,
hoch den Kragen und ab, ging es in den nächsten Laden.
Dort wärmten sie sich auf,
eine Toilette gab es auch.
Die Füße schmerzten sehr,
noch weiter laufen ging nicht mehr.
Eine Rundfahrt kam ihnen in den Sinn,
es war für beide ein Gewinn.
Schnell war diese auch vorbei,
die Füße immer noch, wie Blei.
Sie liefen durch die Straßen und kamen auch zum Hafen.
Die Zeit sie wollte nicht vergehen,
sie konnten nicht mehr stehen.
So gingen sie zurück zur Busstation,
dort gab es eine Diskussion,
der Bus, der kommt erst später an.
Was sollten sie denn machen,
noch solang?
An der Ecke gab es eine Kneipe,
da wollten sie nun hin,
doch es dauerte noch lange,
bis sie saßen drin.
Sie drückten an der Scheibe ihre Nase platt,
sie sahen, das nicht jeder einen Sitzplatz hat.
Als später dann sie einen Stuhl gefunden,
saßen sie hier bis in die Abendstunden.
Ein Pärchen, das in Hamburg wohnte,
erzählte ihnen,
wo eine Besichtigung sich lohnte.
Der Abend wurde mit dem Paar verbracht,
sie haben sie dann noch zum Bus gebracht.
Die Verabschiedung, sie war herzlich.
Der Busfahrer machte eine Pause,
das war schmerzlich.
Schließlich ging die Fahrt dann doch noch los,
was dann geschah, war kurios.
Mitten in der Nacht hat der Fahrer sie zum Busdepot gebracht,
sie hätten nie im Traum daran gedacht,
dass er jetzt, Feierabend macht.
Die Aufregung, sie war groß,
was war denn hier bloß los.
Auf kleine Busse wurden sie verteilt,
doch kein Fahrer weit und breit.
Sie wurden um den Schlaf gebracht,
wer hätte das gedacht.
Weiter ging es erst am frühen Morgen,
die Kinder machten sich schon Sorgen.
Der Fahrer hat sie zur Busstation gefahren,
wo sie ein Tag zuvor schon waren.
Beide liefen sie nach Haus,
die Sonne ging schon auf.
Hamburg war ganz nett, dann fielen sie ins Bett.


© Inge Skrzybski Alle Rechte vorbehalten, besonders das Recht auf Vervielfältigung und Verbreitung, sowie Übersetzung. Kein Teil des Textes darf ohne schriftliche Genehmigung des Autors reproduziert oder verarbeitet werden!


1 Lesern gefällt dieser Text.

Unregistrierter Besucher


Beschreibung des Autors zu "Ein Tagesausflug nach Hamburg"

Ein Erlebnis vor ein paar Jahren




Kommentare zu "Ein Tagesausflug nach Hamburg"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Ein Tagesausflug nach Hamburg"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.