Zu lange im Modus
der Lemminge verharrt
bricht nun die Zeit an
und ich aus der Monotonie.
Ein Adler erobert den Himmel.

Denn: Wer nicht träumt
sieht nie die Wahrheit;
bleibt für immer am Boden
hinterlässt keine Spuren;
wie verstaubte Skulpturen.

Wie eine explodierende Schädeldecke
konstruierter Grenzen
marschiere ich aus dem Knast der Normalität.
Und werde groß und größer
als einst meine Gedanken erfassen konnten;
beschlagen
mit einer neuen und eisernen Mentalität

Die hellen Sterne rufen mich
wie das Meer die Gezeiten;
Mondlicht vor meinem Antlitz;
Stimme der Natur;
Unbeugsames Ich;
Bereit anzugreifen...

Kein Millimeter breit
den Dämonen der Vergangenheit;
Schöpfe nun aus dem Krug
des Schicksals großer Talente;
Trank der Träume;
realer Kraft meiner Selbst.

Erklimme die Stufenleiter
sportlicher Geschichtsschreibung;
Weg aus Schweiß und Blut;
Klingende Melodie der Herzschläge:
Olymp geborener Helden;
nie zu sterben;
eine Legende gesponnen
und schließlich
den Kampf der Kämpfe
gewonnen.


© Copyright 2019 J. Renner


11 Lesern gefällt dieser Text.

Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher



Beschreibung des Autors zu "Olymp geborener Helden"

Ehre all jenen großen Sportlern, die Vieles aufgegeben haben, um ihre Träume zu leben und Menschen über alle Grenzen hinweg zu inspirieren und zu motivieren...



Kommentare zu "Olymp geborener Helden"

Re: Olymp geborener Helden

Autor: Halaf   Datum: 06.03.2019 23:15 Uhr

Kommentar: Das Gedicht ist wirklich gut. Es gibt einen die nötige Motivation

Kommentar schreiben zu "Olymp geborener Helden"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.