Werde ich hier nicht mehr sein
Schon der Gedanke tut oft weh
Was mir lieb war muß ich lassen
Wenn ich irgendwann dann geh.

Den Koffer brauch ich nicht zu tragen
Hab‘ dann die Hände frei,
Um zu greifen nach den Sternen
Vielleicht ist es nur Träumerei.

Gedanken lassen sich verdrängen
Für eine kurze Weile nur
Alles was atmet muß vergehen
So will es die Natur.

Agnes C.


© agnes29


10 Lesern gefällt dieser Text.






Unregistrierter Besucher



Unregistrierter Besucher


Beschreibung des Autors zu "Irgendwann…"

Der Gedanke an die Vergänglichkeit aller irdischen Dinge,
ist ein Quell unendlichen Leids…und ein Quell unendlichen Trostes

Marie von Ebner Eschenbach

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Irgendwann…"

Re: Irgendwann…

Autor: possum   Datum: 23.12.2018 23:51 Uhr

Kommentar: Ja in der Tat ist es so liebe Agnes, ganz herzliche Weihnachtsgrüße an dich!

Re: Irgendwann…

Autor: agnes29   Datum: 24.12.2018 0:02 Uhr

Kommentar: Danke liebe Possum, auch ich schicke dir herzliche Weihnachtsgrüße über die Meere, und ein gesundes Neues Jahr
Sei lieb gegrüßt,
Agnes

Re: Irgendwann…

Autor: Soléa   Datum: 24.12.2018 11:06 Uhr

Kommentar: Das Herz wird einem schon schwer, liebe Agnes, da ändert auch die Tatsache der Vergänglichkeit nichts daran …

Viele liebe Grüße
Soléa

Re: Irgendwann…

Autor: ulli nass   Datum: 25.12.2018 11:01 Uhr

Kommentar: vita brevis !
mir tut der Gedanke kaum noch weh.
Gut geschrieben !
Frohes Fest.
ulli

Re: Irgendwann…

Autor: ChristaAnni   Datum: 25.12.2018 14:23 Uhr

Kommentar: So wie du es geschrieben hast so ist es liebe Agnes. Sehr schöne und wahre Zeilen.

Wünsche dir noch ein Frohes Weihnachtsfest.

Liebe Grüße von ChristaAnni

Kommentar schreiben zu "Irgendwann…"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.