Die Sorgen legen sich ,die Taten ruhen.
Die Augen schließen sich langsam.
Sachte behutsam beruhig sich der Körper.
Gedanken fangen an zu wandern.

In Welten verschiedener Schönheiten bewegt man sich nun.
In den Traumländern wandert nun der Verstand ,kreiert durch Gedanken vergangener Tage. Tage schöner als der andere.
Fröhliche Menschen begrüssen dein erscheinen.

Menschen der Gegenwart und Menschen vergangener Tage.
Wider vereint werden sorgen, Kummer , leid bei Seite gelegt.
Es wird nun mit liebe ,Harmonie und Nostalgie in den Träumen verbracht.
Pure Fantasie erwacht im Augenblick der Stille.

Der Körper am ruhen, der Verstand am blühen bis am nächsten morgen man erwacht.
Eine schöne gute Nacht.


© Erwin Simus


3 Lesern gefällt dieser Text.

Unregistrierter Besucher


Diesen Text als PDF downloaden



Kommentare zu "Gute Nacht"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Gute Nacht"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.