Falscher Klang

Faltenwangig lacht ein Mann,
gießt seine Tränen ins Glas,
leert es in einem Zuge.

Wolken ziehen lautlos auf,
schweben, ohne zu fallen,
im ständigen Vorwärtslauf.

Die Amsel begrüßt den Frühling,
mit ihren Kompositionen.
Entlockt uns ein stummes Lauschen.

Gesänge fallen in die Luft
und schwingen sich tanzend ins All.
Noten in den Wind geschrieben.

Doch falschklingende Töne
verlieren ihren Klang,
fallen hinab, lösen sich auf.

Angélique Duvier
April 2018

Falscher Klang

© Angélique Duvier


© Angélique Duvier, Alle Rechte vorbehalten, besonders das Recht auf Vervielfältigung und Verbreitung, sowie Übersetzung. Kein Teil des Textes darf ohne schriftliche Genehmigung des Autors reproduziert oder verarbeitet werden!


22 Lesern gefällt dieser Text.






Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher



Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher


Unregistrierter Besucher






Kommentare zu "Falscher Klang"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Falscher Klang"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.