O Graus

Ruhige Zeiten,
leitet mich durch mein Leben,
weist mir die richtigen Straßen,

denn schwere Wolken ziehen,
und schütten sich gar aus.
Ich würde jetzt gern fliehen,

in ein wärmendes Haus,
doch niemand lässt mich ein,
es ist ein wahrer Graus.

Angélique Duvier
Februar 2018

O Graus

© Angélique Duvier


© Angélique Duvier,Alle Rechte vorbehalten,besonders das Recht auf Vervielfältigung und Verbreitung,sowie Übersetzung.Kein Teil des Textes darf ohne schriftliche Genehmigung des Autors reproduziert oder verarbeitet werden!


19 Lesern gefällt dieser Text.

Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher





Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher



Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher



Kommentare zu "O Graus"

Re: O Graus

Autor: Waldeck   Datum: 01.03.2018 19:08 Uhr

Kommentar: Dies kommt mir bekannt vor
und je größer unsere Not
umso weniger Bekannte sind bereit
sie zu lindern, ohne Neid.


LG. Waldeck

Re: O Graus

Autor: possum   Datum: 01.03.2018 23:59 Uhr

Kommentar: Ja liebe Angelique, es tut in der Tat weh, wie Menschen einfach ... ausgesperrt ... um ihr Dasein täglich fürchten müssen. Ein Werk welches tief spricht! Liebe Grüße sende ich dir!

Kommentar schreiben zu "O Graus"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.