provocare necesse est . . .

ich mag den Weihachtsbaum
er riecht so gut
verweist auch in dunkler Zeit
auf Natur,auf Leben

steht als Symbol,als Traum
gebiert ewigen Mut
bin mit allen Gleichgesinnten bereit
endgültig irrwitzige Mythen aufzugeben

doch grau,meine Freunde
bleibt vorläufig alle Theorie
bis sie Wahrheit wird
erfordern falsche Götter
laute und nachhaltige
Blasphemie

ich bin auf jeden Fall dabei
bin ganz authentisch froh
singe bis dahin mein eigenes
'in dulci jubilo'

erst wenn die Menschheit
sich von Göttern
und Aberglauben
aller Art
emanzipiert

kann es geschehen
das sich aus Demut
und begründeter Moral
Hoffnung und wahrer,
neuer Anfang
generiert


© ulli nass


5 Lesern gefällt dieser Text.



Unregistrierter Besucher


Diesen Text als PDF downloaden



Kommentare zu "Mag den Baum"

Re: Mag den Baum

Autor: agnes29   Datum: 24.12.2018 10:45 Uhr

Kommentar: Lieber ulli, gerne gelesen deine Zeilen.
Wünsche dir ein schönes Weihnachtsfest.
Liebe Grüße,
Agnes

Re: Mag den Baum

Autor: ulli nass   Datum: 24.12.2018 11:22 Uhr

Kommentar: Danke Agnes,
Dir auch ruhige Stunden über die Feiertage . . .
jeder mag seine eigenen Gedanken haben.
lG
ulli

Re: Mag den Baum

Autor: Verdichter   Datum: 24.12.2018 22:17 Uhr

Kommentar: Den Baum mag ich auch. Und die Gedichte vom Ulli...
Frohe Weihnachten!
LG Verdichter

Re: Mag den Baum

Autor: possum   Datum: 25.12.2018 0:44 Uhr

Kommentar: Frohe Weihnacht, gerne angehalten, glG!

Kommentar schreiben zu "Mag den Baum"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.