Der Korb

Hoch dort oben tragend
Ein Korb aus Holz Vergangenheit
Geschichten viele in sich tragend
So hör ihnen zu so sei bereit

Des Kumpels Schicht die Kohle fördernd
In tiefer Nacht im Schein der Lampen
Die Arbeit hart doch glücklich Zeiten
Niemals dort wir sind allein
Und doch nun ist die Zeit gekommen
Das letzte Gold gefördert sei

Weist du noch der Kumpel Anton
Wie eine Maus sein Finger biss
Der alte Fritz mit seiner Lunge
Die Zähne er zusammen biss
In Krieges Zeit so viele kamen
Die Arbeit viel Zusammenhalt

Wie unser Frauen Sorge tragend
Mein lieber Mann so kommt gut Heim
Viele die dort unten blieben
Das Grab der Tiefe immer sei

Glück auf der Gruß der alten Zeiten
Verstummen wird auf Ewigkeit
Vergesst uns nicht die wir einst waren
Das Ruhrgebiet lebt ohne uns

Der Bergbau starb ein Korb wird bleiben
Mit ihm die Erinnerung
Glück auf zu neu geboren Zeiten
Die Bitte nur vergesst uns nicht

© Friedel Bolus


© Friedel Bolus


5 Lesern gefällt dieser Text.






Diesen Text als PDF downloaden



Kommentare zu "der Korb"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "der Korb"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.