Ganz hoch droben, in der Vogelperspektive,
steht eine ganz entsetzlich schiefe
und sehr rücksichtslose Bahn…
sie mutet kriminell und inhuman,
aber auch sehr unvernünftig an!

Ganz tief unten, wo nur grüne Frösche leben,
kann es Gerechtigkeit nicht geben,
denn es ist das Jagdgebiet…
eines Schicksals das geschieht,
wobei der kleine Mann nur kniet!

Ganz in der Mitte hausen hässliche Giganten,
die Blitzgescheiten, Ekel-Intriganten,
die, so man sie anspricht, lachen…
denn sie sehen keine Drachen,
hinter Stirnen, nied‘ren, flachen!

Ganz daneben, außerhalb der Bürgerrechte,
installieren Dumme hässliche Gefechte,
die nicht in diese arme Welt gehören…
weil sie Erreichtes grob zerstören,
sich gegen Freiheiten empören!

Ganz, in einer völlig fremden Erden-Sphäre,
regieren Gangster in das Ungefähre,
von dem sie nur so viel verstehen:
Es darf mit krummen Touren gehen!
Was wahr ist, müssen wir verdrehen!


© Alf Glocker


6 Lesern gefällt dieser Text.







Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Ganz hochtief daneben"

Re: Ganz hochtief daneben

Autor: Bluepen   Datum: 07.09.2020 8:54 Uhr

Kommentar: Lieber Alf,

herrlich beschrieben, die blitzgescheiten, bis naiven und saublöden Charaktere. Es klingt zwar lustig dein Gedicht, ist aber vielmehr sehr ernst zu nehmen.

LG - Bluepen

Re: Ganz hochtief daneben

Autor: Sonja Soller   Datum: 07.09.2020 10:31 Uhr

Kommentar: Wieder großes Kino, lieber Alf,
so treffend beschrieben, dass mir Angst und Bange wird !!!

Ich hoffe immer wieder, dass es auch noch andere Menschen gibt!!!!

Herzliche Grüße aus dem friedfertigen Norden, Sonja

Re: Ganz hochtief daneben

Autor: Herbert Kaiser   Datum: 07.09.2020 10:58 Uhr

Kommentar: Das Alf'sche Kastenwesen lebt - von den Dummen bis zu den Gscheiten.
Bravo, gut geschrieben.

LG Herbert

Re: Ganz hochtief daneben

Autor: Alf Glocker   Datum: 07.09.2020 11:00 Uhr

Kommentar: Ich bedanke mich herzlich!

LG Alf

Re: Ganz hochtief daneben

Autor: possum   Datum: 08.09.2020 1:17 Uhr

Kommentar: Gerne bin ich in deinen Werken,
es ist herrlich, dass du hier für uns wenige Manschgerl dir solche Mühe machst,
man wird richtiggehend verwöhnt ...

Danke lieber Alf!
lieben Gruß!

Re: Ganz hochtief daneben

Autor: Alf Glocker   Datum: 08.09.2020 12:05 Uhr

Kommentar: Naja, ich mach mir eigentlich keine Mühe...und natürlich denke ich an eine Wirkung in der Zukunft.
Aber momentan muss ich wohl einsehen, daß deutsche Kultur in Deutschland unterdrückt werden muss, weil die Deutschen sonst nicht akzeptieren wollen, daß sie nicht mehr gefragt sind.

Liebe Grüße
Alf

Kommentar schreiben zu "Ganz hochtief daneben"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.