Komm zu dir in der Nacht auf Silbersternenschuhen, von Liebe eingehüllt spät in dein Wolkenzelt .Schweifsterne decken uns mit warmen Strahlen zu, legen uns in`s Wolkenbett zur Himmelsruh.

Du küsst den Sternenschimmergölanz von meinen Lippen, gemeinsam können wir der Zeit entrücken. In der Nähe deiner Sterne kreist mein helles Sehnsuchtslicht, beleuchtet deine Einsamkeit, küsst schimmernd dein Gesicht

Auf der Liebe Lichtgestalten, sehn ich mich zu dir um ständig uns das zu erhalten, was uns umfing. Die Ferne schafft uns Horizont an dem sich das vereint, was tief in unserem Herzen wohnt und niemals sich entzweit.

Du hast die Wolke an den Schweifstern gebunden, wir haben die Erdsphäre überwunden, geniessen Momente vollkommenen Glücks und Jeder muß in seine Bahnen zurück.


In die weiße schöne Wolke pack ich unsere Träume ein finden ihre freien Räume, das wird für sie klärend sein. Gefühle über`m Regenbogen, der Erde weit davon geflogen,,such dein Kometenlicht bei Nacht. Übst unerklärlich starke Macht.

Jeden Raum durchflutest du mit Sonne, erscheinst nur kurz, verschwindest in der Nacht. Zurück bleibt deine Aura und was dich einzigartig macht


© Erika Reinecke


5 Lesern gefällt dieser Text.







Beschreibung des Autors zu "Gefühle über`m Regenbogen"

Nur Fantasie...

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Gefühle über`m Regenbogen"

Re: Gefühle über`m Regenbogen

Autor: Madeleine Tara   Datum: 20.07.2019 19:26 Uhr

Kommentar: Super schöne Sprache, wie romantisch! Dein Gedicht entführt in andere Sphären- lässt traumhafte Bilder entstehen. Weich, etwas wehmütig und wunderschön!

Liebe Grüsse
Madeleine

Kommentar schreiben zu "Gefühle über`m Regenbogen"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.