Impressorio Kamutranis

Es war einmal ein Menschenkind das wäre doch
gelogen der Mond hat seinen Sinn die Nacht hat
mich betrogen und wenn man mag den Dingen freien
Lauf zu lassen dann wird die Welt auch anders sein.
Es trat hervor aus allen Welten die stets des warmen
Mondenschein und einer Fliege tut man nichts zu leide
die Weise seiner Macht er hat die Augen deiner wahren
Kindheit gerissen ist er sowieso hier und anderswo und
wäre es nicht gut wenn du dich ganz ohne Mut einfach
auf den Boden legst und dich am besten garnicht mehr
bewegst und schütze dein Gesicht denn wenn erstmal
alles beleckt dann ist es zu spät lauf weg und fall hin so
ist der Brauch und sein Sinn.


© devatomm


0 Lesern gefällt dieser Text.

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Impressorio Kamutranis"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Impressorio Kamutranis"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.