Naturgedichte sortieren nach:

Zeige Ergebnisse 11-20 von 1663.

Ich sehe noch Märchenrosen...

Jürgen

Kategorie: Naturgedichte   Autor: Jürgen
12.09.2020    2    3    28

Ich sehe noch Märchenrosen…

Ich sehe noch Märchenrosen
an der alten Burgruine stehen
obwohl die heiteren Sonnentage
recht bald zu Ende gehen.

Sie sind mit schlichten Blüten
in Hülle [ ... ]

ENTEN mit Talenten

Juergen Wagner

Kategorie: Naturgedichte   Autor: Juergen Wagner
09.09.2020    0    2    11

Die Enten haben, wie mir's scheint
so viel Talente schön vereint
Die so viel bei den Kindern gelten
Sie leben echt in drei der Welten!
Im Wasser sind sie meist zuhaus'
Da gründeln sie nach [ ... ]


Am See

Herbert Kaiser

Kategorie: Naturgedichte   Autor: Herbert Kaiser
09.09.2020    8    7    85

Am See

Der Strahl der müden Sonne
verhüllt von einer Wolkenhand,
spärliches Blau -
gespiegelt dort im Wellengang.

Von hier steigt Nebel auf
und zieht gegen das Ufer,
eine Eule [ ... ]

Schmetterling…

Vergissmeinnicht

Kategorie: Naturgedichte   Autor: Vergissmeinnicht
08.09.2020    3    6    44

Schmetterling…

Heute habe ich einen Schmetterling gesehen,
seine schillernden Farben leuchteten wunderschön,
er hatte sich unter einem großen Blatt versteckt,
doch ich habe ihn sofort [ ... ]

Morgenimpression

Verdichter

Kategorie: Naturgedichte   Autor: Verdichter
06.09.2020    9    20    158

Ein Weiher still, ein Baum daneben
und im Morgennebel schweben
Geister noch der blauen Stunde,
mit Mutter Erde fest im Bunde.
Mystisch tönt der Eulen Rufen,
wo Tann und Buche Stille [ ... ]

DIE HERBSTZEITLOSE

Bluepen

Kategorie: Naturgedichte   Autor: Bluepen
05.09.2020    9    8    91

Wenn die Tage kürzer werden,
stirbt die Nelke, stirbt die Rose
und die Blätter sich verfärben,
es blüht nur die Herbstzeitlose.

Als lila Schönheit auf dem Feld,
versprüht sie Charme um [ ... ]


Spätjahr

IchWillKeinenNamen

Kategorie: Naturgedichte   Autor: IchWillKeinenNamen
03.09.2020    0    1    20

Wo Ufersonne letzter
Kuss sich beugt in
Durstiges Septembergras
Drei Mücken singen
Herbstakkorde

Tür zur Dämmerung
Bricht aus den Angeln
Sumpfig‘ Nachtholz
In des [ ... ]

Das Nilpferd

Juergen Wagner

Kategorie: Naturgedichte   Autor: Juergen Wagner
02.09.2020    0    1    24

Her ist’s gut hunderttausend Lenze,
da lebte es auch in der Themse,
tauchte im Rhein und war vergnügt
Kaum einer hat es gejagt und besiegt

Am Nil, da wohnt es schon lang nicht mehr
Man jagt [ ... ]

Krähen...

Jürgen

Kategorie: Naturgedichte   Autor: Jürgen
31.08.2020    1    2    41

Krähen…


Im Frühjahr und im Herbst
ziehen sie rastlos, krächzend
durch das weite Land,
bei Jung und Alt sind sie bekannt.

Sie lieben weite Flächen,
selbst kahle, öde Felder,
sie [ ... ]