Naturgedichte sortieren nach:

Zeige Ergebnisse 1381-1390 von 1473.

Mein Baum

Beauforth

Kategorie: Naturgedichte   Autor: Beauforth
16.06.2012    0    1    423

Du lebst seit über hundert Jahren
Und hast so manches schon erlebt,
Wo damals ein paar Eicheln waren,
Heute ein großer Baum dasteht.

Du bist gewachsen durch die Zeiten,
Da war wohl gut und [ ... ]

Die Eidechse

sissy

Kategorie: Naturgedichte   Autor: sissy
15.06.2012    0    2    1750

Die Eidechse, die ist ein Tier,
das liebt die Sonne, so wie wir.
Sie sitzt am liebsten auf ´nem Stein
im schönen warmen Sonnenschein.

Nur manchmal huscht sie flink davon,
wenn sich ihr [ ... ]

Die alte Weide

NRW75

Kategorie: Naturgedichte   Autor: NRW75
15.06.2012    2    2    757

Eine alte Weide wiegt sich im Wind,
so behutsam als wäre sie ein Kind.
Sie ist so viele Jahre dort
fest verwurzelt, kann nicht fort.
Tausend Träume sind in ihr verborgen,
wenn man sie nur [ ... ]


Schwiegerheimat

Beauforth

Kategorie: Naturgedichte   Autor: Beauforth
13.06.2012    0    1    259

Weit draußen zwischen M und S
liegt es, sogar noch hinter A,
das Schloss.

Der Mann aus Stroh schaut Fischen zu.
Der Stall liegt leer, nur Katzen tummeln sich
mit Hühnern durch die leeren [ ... ]

Pusteblume

TeresaRuebli

Kategorie: Naturgedichte   Autor: TeresaRuebli
12.06.2012    0    5    656

Eine pralle Pusteblume
wünscht sich etwas Wind,
frisches Gras zu überfliegen
mal langsam, mal geschwind.

Zwischen Storchenschnabel
Klee und Frauenschuh,
an der Pusteblume findet
manch [ ... ]

Der Bär

Beauforth

Kategorie: Naturgedichte   Autor: Beauforth
12.06.2012    0    2    291

Bären, sagt man, sind behäbig,
liegen auf der faulen Haut,
„sind wahrscheinlich dummer Tiere,
wenn man sie genau anschaut.“

Jeder denkt sich, was er will,
ich mag Bären ziemlich [ ... ]

Wahrnehmung

Beauforth

Kategorie: Naturgedichte   Autor: Beauforth
12.06.2012    0    1    302

Wenn der Geist sich öffnet
Und bereit ist zu empfangen,
Passiert ganz viel,
Was sonst unbemerkt.

Neben Konsum und Verkehrslärm
Meldet sich die Natur zu Wort.
Zu sehen, zu hören, zu [ ... ]


Die Hummel

Beauforth

Kategorie: Naturgedichte   Autor: Beauforth
10.06.2012    0    6    482

Eigentlich zu fett zum Fliegen,
summt sie fröhlich vor sich hin,
von der Physik nicht klein zu kriegen,
gibt sie sich eigenen Sinn.

Selbst im Sommer pelzbekleidet,
gibt sie auf andere [ ... ]

Schrei eines Baumes

marikahirsch

Kategorie: Naturgedichte   Autor: marikahirsch
10.06.2012    0    0    390

Ein Schmerz ein Schrei
Doch keiner vermag mich zu hören
Ich stehe schon lange da.

Doch warum tust du mir weh
Du der du Mensch bist warum
Reist du mir meine Blätter ab?

Ich sehe das [ ... ]

Ein bester Freund

Beauforth

Kategorie: Naturgedichte   Autor: Beauforth
09.06.2012    2    5    422

Große Augen, kalte Schnauze,
stehst Du vor mir, starrst mich an,
fixierst meine fette Plauze,
ob ich mit Dir gehen kann?

Ganz beharrlich, doch auch schüchtern,
drängst mich kaum, lässt mir [ ... ]