Regen rinnt...ll

Regen rinnt.....

Von des Bergeshöh der Regen rinnt,
er rieselt durch Gestein und Sand
ein Rinnsal erst, ein Bach entspringt,
fließt durch Städte, Land und Flur,
schlangengleich durch die Natur,
ist zum reißend Fluss erwacht,
Wasser ihm das Bett gemacht,
Pappel, Weide und der Erlenbaum
fühlen sich sehr wohl am Ufersaum.

Der Fluss labt auch das Tier am Uferrand
treibt durch saftig grünes Auenland,
Wassermassen über die Ufer treiben,
Äschen und Barben gerne bleiben,
rasant nimmt das Wasser seinen Lauf
fließt flussab und nicht flussauf,
wächst heran zu einem Strom,
sein Ziel, das Meer, es wartet schon,
Strom und Meer sich eilig binden,
in der Weite des Ozeans verschwinden.


© Soso


5 Lesern gefällt dieser Text.


Unregistrierter Besucher



Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Regen rinnt...ll"

Re: Regen rinnt...ll

Autor: Jürgen Skupniewski-Fernandez   Datum: 11.07.2022 13:13 Uhr

Kommentar: Ein sehr schönes Naturgedicht. Man fliesst von der Quelle bis zur Mündung mit.

Sommerliche Grüße - Jürgen

Re: Regen rinnt...ll

Autor: Sonja Soller   Datum: 11.07.2022 16:42 Uhr

Kommentar: Herzl. Dank, lieber Jürgen!!

Sonnige Grüße aus dem Norden, Sonja

Re: Regen rinnt...ll

Autor: Angélique Duvier   Datum: 11.07.2022 22:24 Uhr

Kommentar: Wow, liebe Sonja, Du hast ein tolles Gedicht über das Element Wasser geschrieben!

Liebe Grüße,

Angélique

Re: Regen rinnt...ll

Autor: Alf Glocker   Datum: 12.07.2022 7:15 Uhr

Kommentar: Feier Text!

Herzl Grü aus dem fließenden Süden
Alf

Re: Regen rinnt...ll

Autor: Sonja Soller   Datum: 12.07.2022 11:37 Uhr

Kommentar: Vielen Dank ihr Lieben, für die schönen Kommentare!! :-)))

Herzliche Mittagsgrüße aus den wasserfreundlichen Norden, Sonja

Kommentar schreiben zu "Regen rinnt...ll"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.