Du bist ein wirklich schöner Vogel und erfreust uns das gesamte, mitunter launische Jahr.
Auch wenn Du Deine Notdurft unpassend hinterlässt, krümmen wir Dir kein einziges Haar.
Du hüpfst auf der Suche nach Futter auf dem Boden herum und bist nicht sonderlich scheu.
Du scheinst neugierig zu sein und stellst Dir auch die Frage: Was ist bekannt und was ist neu?

Dein Gesang ist regelmäßig atemberaubend schön und sehr gut zu hören.
Dass zumeist das Männchen singt, soll uns an dieser Stelle nicht stören.
Durch Dich in der Dämmerung oder schon Helligkeit sanft geweckt zu werden,
Ist so naturnah und nachhaltig wie ein Aufenthalt bei halb wild lebenden Pferden.

Die schwarzen Männchen unter Euch sind besonders schön anzusehen.
Dem Picken und Wühlen des gelben Schnabels können wir lange zusehen.
Aber auch Eure Weibchen sind auf ihre Art attraktiv und richtig schön.
Wir werden immer wieder auf die Suche nach Euch Amseln geh´n.

Wir wünschen Euch und Euren Nachfahren alles Gute und viel Glück.
Wir wünschen Euch bei der ständigen Anpassung an Neues viel Geschick.
Wir vergessen auch nicht, dass das Leben in der Natur brutal sein kann.
Ihr wisst nie, ob Ihr morgen noch lebt, wann Ihr seid als Fressopfer dran.

-----
John M.A., 2020


© John M.A.


1 Lesern gefällt dieser Text.

Unregistrierter Besucher

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Die Amsel (1)"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Die Amsel (1)"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.