Wenn ich in den Himmel schaue
Wunder sich an Wunder reiht
Viele werden´s nie erfahren
Dafür haben sie keine Zeit

Sterne funkeln voller Klarheit
Glitzern um die Wette dort
Und die wandernden Planeten
Mal sind sie da, mal sind sie fort

Weit entfernte Nebel leuchten
Von den Sonnen angestrahlt
Die dort grade erst entstehen
Farben wie von Gott gemalt

Und dann tief im All verborgen
Inseln so wie unsere hier
Ich hoff, auch dort scheint eine Sonne
Liebevoll auf Pflanz und Tier


© Ines Nuria Berkefeld


10 Lesern gefällt dieser Text.





Unregistrierter Besucher


Unregistrierter Besucher


Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Wunder"

Re: Wunder

Autor: possum   Datum: 09.02.2020 0:53 Uhr

Kommentar: Herrlich!

liebe Grüße!

Re: Wunder

Autor: Hartmut Holger Kraske   Datum: 09.02.2020 10:56 Uhr

Kommentar: Einfach. Schön.

Re: Wunder

Autor: Bluepen   Datum: 09.02.2020 15:18 Uhr

Kommentar: Liebe Ines,

wunderbares Gedicht!

LG - Bluepen

Re: Wunder

Autor: Varia Antares   Datum: 16.02.2020 15:41 Uhr

Kommentar: Das ist sehr, sehr schön verfasst. Ein Text, so bezaubernd wie ein Wunder selbst. Und ja, es gibt sie, die Wunder. :-)

LG
Varia

Re: Wunder

Autor: Eleonore Görges   Datum: 21.02.2020 19:14 Uhr

Kommentar: Schöne Worte und Gefühle für das ÜberAll, welches uns umgibt.
Deine Zeilen laden zum Träume ein.

LG, Eleonore

Kommentar schreiben zu "Wunder"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.