Der Efeu

Efeu, liebes Efeu mein -
du bist so schön grün,
muss keine Blüte nicht sein!
Du wächst ganz geheim, wo keiner dich sieht,
doch trotzdem sieht dich jeder,
du bist sehr beliebt!
Drum wachse stets weiter,
weiß stets, wer DU bist,
vergleiche dich nicht mit der Rose -
du weißt, dass sie sticht!
Nicht jeder muss blühen, um wertvoll zu sein,
vergiss diesen Mythos,
es soll halt nicht so sein!
So freu dich und danke dem Himmel dafür -
du brauchst keine Blüte,
denn du bist was Besond`res,
STEHE immer zu DIR!


Das Eichhörnchen

Ich hab`jetzt glatt ein Eichhörnchen geseh`n,
es hüpfte plötzlich vor mir -
so blieb ich steh`n.
Es sauste schnell am Baum empor,
ich folgte ihm, doch ich verlohr`-
die Spur von diesem kleinen Flitzer,
die Baumkrone wurde immer spitzer.
Das Zuschauen war für mich eine Wonne,
die Freude strahlte in mir,
so wie die Sonne!
Bin dankbar dem Leben,
für dieses Geschenk,
und hoffe, dass ich noch öfter
an dieses Eichhörnchen denk!


© Traudi


4 Lesern gefällt dieser Text.






Beschreibung des Autors zu "1.Der Efeu, 2. Das Eichhörnchen"

Im Park auf Reha 2019

Diesen Text als PDF downloaden



Kommentare zu "1.Der Efeu, 2. Das Eichhörnchen"

Re: 1.Der Efeu, 2. Das Eichhörnchen

Autor: Ikka   Datum: 13.02.2019 22:50 Uhr

Kommentar: Bleibe weiterhin so achtsam im Umgang mit dir, liebe Traudi!
Abendgruß,
Ikka

Re: 1.Der Efeu, 2. Das Eichhörnchen

Autor: Wolfgang Sonntag   Datum: 13.02.2019 23:38 Uhr

Kommentar: Hallo Traudi,
du bist noch ganz frisch bei uns, also erst einmal herzlich willkommen.
Und deine Gedichte sind wohltuend erfrischend. Weiter so.
Liebe Grüße Wolfgang

Kommentar schreiben zu "1.Der Efeu, 2. Das Eichhörnchen"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.