Dünengras

© Bild: Pixapay

Müde sinkt die Sonne nieder,
legt sich schimmernd auf das Meer.
Wellen schunkeln mit dem Wind –
die Dämmerung beginnt …

Möwen fliegen schreiend heimwärts,
zum Hafen tuckert ein letztes Boot.
Der Himmel, er wird röter als rot,
in Startlöchern, die Sterne, der Mond.

Wasser schwappt rhythmisch zum Strand.
Nackte Füße hinterlassen Spuren.
Sie kommen und gehen unbekannt –
ein Pärchen Hand in Hand.

Dünengras wiegt ganz sacht,
raschelt in den Schlaf …
ein schöner Tag verabschiedet sich,
die Nacht nun kommen darf.


© Soléa P.


7 Lesern gefällt dieser Text.






Unregistrierter Besucher

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Dünengras"

Re: Dünengras

Autor: Ikka   Datum: 11.12.2018 23:24 Uhr

Kommentar: Das weckt meine Sehnsucht nach dem Meer, liebe Soléa. Einmal im Jahr bin ich auf einer der ostfriesischen Inseln :)
Lieben Gruß,
Ikka

Re: Dünengras

Autor: Soléa   Datum: 12.12.2018 8:31 Uhr

Kommentar: Ich liebe das Meer, liebe Ikka, ich ziehe das Mittelmeer vor, die griechischen Inseln haben es mir besonders angetan. Auch die Bretagne im Frühling oder Herbst, mag ich, aber wegen dem doch kalten Atlantik, würde ich dort keinen Sommer-Badeurlaub verbringen wollen.

Ich wünsche dir einen schönen Tag und viele liebe Grüße
Soléa

Re: Dünengras

Autor: possum   Datum: 13.12.2018 0:00 Uhr

Kommentar: Das Meer ist immer wieder ganz was Wundervolles, so auch dein Werk liebes Solea, liebe Grüße!

Re: Dünengras

Autor: Soléa   Datum: 13.12.2018 19:47 Uhr

Kommentar: Fühl mich geehrt, liebe possum,
hab eine gute Zeit und liebe Grüße
Soléa

Kommentar schreiben zu "Dünengras"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.