Oh preist das Leben auf der Erd‘,
das so viel Schönheit uns beschert,
das sich entfaltet, sich erhält,
in Tag und Nacht ist es gestellt

Oh lasst uns uns’re Stimm‘ erheben,
uns’re Händ‘ und Füße regen,
hegen diesen großen Garten,
wahren seine vielen Arten

Oh liebt das Leben auf der Erd‘!
Es ist die große Mühe wert,
die Arbeit und das Auferbau’n,
das Lernen, Hoffen und Vertrau‘n

Oh schützt das Leben auf der Erd‘,
die große Reise ist es wert,
dass jeder gibt und jeder nimmt,
wir miteinander glücklich sind

Oh ehrt das Leben auf der Erd‘,
das sich von and’rem Leben nährt,
gefährdet sind wir alle Zeit,
doch auch zu einem Ja bereit

Und zweifeln wir an Mutter Erd‘,
wohin sie mit der Menschheit fährt,
ein Regenbogen uns erscheint:
schau wie es ist und wie‘s gemeint!

Oh preist das Leben auf der Erd'

© aussieanouk/Fotolia - Elefantenherde vor dem Kilimandscharo


© Jürgen Wagner


3 Lesern gefällt dieser Text.


Unregistrierter Besucher


Beschreibung des Autors zu "Oh preist das Leben auf der Erd'"

Video mit dem gesungenen Lied: https://youtu.be/KJ1b4eCB5xM

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Oh preist das Leben auf der Erd'"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Oh preist das Leben auf der Erd'"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.