Weidenkätzchen

Man sieht sie im Frühling
mal hier und mal dort,
und auch oft
an einem versteckten Ort.

Sie sind die ersten
lustigen Gesellen,
die die Frühlingspracht
erhellen.

Sie tragen alle
samtne Röckchen,
zum Schutz gegen
die kalten Regentröpfchen.

Man hört sie leise singen,
besonders, wenn
die Amsellieder
früh erklingen.

Die Weidenkätzchen
werden von den Bienen geliebt,
ein jeder Imker ist froh,
das es sie gibt.

Nimmst du sie mit
und stellst du sie in die Vase,
sie wirken dann tieftraurig,
und das ist keine Phrase.

Sie gehören nur in die Natur,
nur dort verschönen sie
Wald, Feld und Flur
und machen dabei eine gute Figur…


© Jürgen

5 Lesern gefällt dieser Text.









Kommentare zu "Weidenkätzchen"

Re: Weidenkätzchen

Autor: Ikka   Datum: 29.01.2018 23:37 Uhr

Kommentar: Lieber Jürgen, du kannst wirklich schöne Naturgedichte schreiben!
Abendgruß,
Ikka

Kommentar schreiben zu "Weidenkätzchen"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.