November
Die letzten Sonnenstrahlen
Die Dunkelheit erwacht
Kranich dort am Himmel ziehend
Der Winter nah und tiefe Nacht
Natur zur Ruhe sei gekommen
Nebel ziehend übers Land
Wärmend Feuer am Kamin nun
Träumend von ihr der Sommer Nacht
Herbst Sturm lässt die Blätter fallen
Regen peitschend übers Land
Kalt ist mir am frühen Morgen
Nach einer wohlig wärmend Nacht
Düster nun die Jahreszeiten
Der Winter schon er ist so nah
Magisch Zeit der Tod erwachend
Schatten nun in Nebel Wand
Rauhreif nun an Fenster klopfend
Bringen dich ins Zauberland
Blumen aus Eis bald Fenster schmückend
Der Liebsten zart ich überreich
November nun die Zeit der Träume
Gedankenvoll der Poesie
Wie gern ich auch den Sommer missend
Der Winter bald er ist so nah
© Friedel Bolus


© Friedel Bolus

1 Lesern gefällt dieser Text.


Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "November"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "November"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.