Seerosen leuchten im Schatten,
Libellen tanzen in Sonnenstrahlen.
Ein Fröschlein ruft nach der Liebsten,
voll Sehnsucht erklingt sein Gesang.
Im Uferschilf brüten die Enten,
das Röhricht schwangt leise im Wind.
Ein Graureiher steht still an der Insel,
als wär er seit ewiger Zeit dort.
Ein Bild wie gemalt und voll Ruhe,
die Seele baumelt und schwingt,
die Schöpfung zeigt stolz ihre Schönheit,
und voll Ehrfurcht ist unser Blick.
Das sind die Stunden, die zählen,
hier ist das Herz wirklich frei,
und alle Spannung verlässt uns,
das Wunder des Lebens wirkt neu!


© Alle Rechte vorbehalten, besonders das Recht auf Vervielfältigung und Verbreitung sowie Übersetzung. Kein Teil des Textes darf ohne schriftliche Genehmigung des Autors reproduziert oder verarbeitet, vervielfältigt und verbreitet werden.

2 Lesern gefällt dieser Text.



Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Lebenswunder am See"

Re: Lebenswunder am See

Autor: Jürgen Kohl   Datum: 29.01.2012 22:11 Uhr

Kommentar: Danke schön, hat sich einfach so in meinem Kopf abgespielt, ich musste es nur noch aufschreiben. LG Jürgen

Kommentar schreiben zu "Lebenswunder am See"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.