Vom Winde verweht sind die Launen und Freuden.
Die spritzenden Autos verteilen das Nass.
Der Sturm will den Schirm mit dem Stadtmüll verteilen.
Das Rücklicht des Busses verschleiert tief blass.

Knautschende Blicke in wortlosem Rausch.
Gedanklich ist Jeder Daheim.
Die Hunde im Park drücken Dringlichstes aus,
um eiligst im Trocknen zu sein.

Durchnässt du den Boden dann endlich im Flur
und verriegelst durchfroren die Tür ,
ist vom wärmendem ,duschendem Nass keine Spur
und im Kasten steht kein volles Bier.


© Jens Lucka


10 Lesern gefällt dieser Text.




Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Ein verwunschener Tag"

Re: Ein verwunschener Tag

Autor: Julia Häge   Datum: 28.03.2021 21:53 Uhr

Kommentar: Ja, lieber Jens, solche Tage gibt's...zum Glück aber nicht immer.
Gut geschrieben, wie immer!:-)
Herzliche Grüsse
Julia

Re: Ein verwunschener Tag

Autor: Michael Dierl   Datum: 29.03.2021 6:38 Uhr

Kommentar: Über die Zeile die Hunde im Park...............hahahahhaaaaaa......typisch Jens! Schön wenn man duftenden Dünger so schön umreimen kann! :-) Gern gelesen!

LG Michael

Re: Ein verwunschener Tag

Autor: Alf Glocker   Datum: 29.03.2021 7:31 Uhr

Kommentar: Das sind wenigstens Aussichten!

LG Alf

Re: Ein verwunschener Tag

Autor: Jens Lucka   Datum: 30.03.2021 20:11 Uhr

Kommentar: Ihr Lieben ! Vielen Dank für euer Mitgefühl !

Herzlichst ,Jens

Kommentar schreiben zu "Ein verwunschener Tag"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.