Deine Augen
tiefe Brunnen
in denen wildes Wasser floss

Mein kleiner Körper
im sanften Schoß
deines gemütlichen Schweigens

Deine Hand
so heilsam auf gerissenen Knien
kühlend auf schweißiger Stirn

Unsere kleinen Albereien
deren du nie müde wurdest
egal wie oft ich um Wiederholung bat

Dein störrisches Haar
das meine Nasenspitze strich
als ich deinen Nacken umwarb

Aus der Ferne
sah ich deine hauchzarte Kraft
bewunderte deine grazile Erscheinung

Zarte Finger
wuschen mein Haar
zogen mich an

Du decktest mich zu
wärmtest mein Zimmer
und sangst mich zur Ruh

Mama, I remember you


© Nici


4 Lesern gefällt dieser Text.


Unregistrierter Besucher





Kommentare zu "Mama, I remember you"

Re: Mama, I remember you

Autor: Mark Widmaier   Datum: 01.07.2020 22:51 Uhr

Kommentar: Sehr einfühlsam und berührend geschrieben, liebe Nici. Gefällt mir richtig gut.
Liebe Grüße Mark

Kommentar schreiben zu "Mama, I remember you"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.