Grade dann, wenn mein Recht
zum Unrecht mir gemacht.
Wenn der Spötter frech
über meine Treue lacht.

Grade dann, wenn ich hilflos schein,
ob dem Mob, der hetzt.
Wenn ich vor Verzweiflung wein'
und innerlich verletzt -

gen Himmel schrei,
gänzlich, ganz verlassen.
Dann werd ich frei
und kann es gar nicht fassen:

"Du gingst mir den Pfad vorweg
und zeigtest mir im Sterben,
- halbnackt lagst Du im Dreck -
das menschliche Verderben."

Drum' will ich mit dir Leiden,
verschließe meinen Mund.
Ich bleibe bei den Heiden,
treiben sie's auch noch so bunt.

Drum' hab' ich keine Ehre
in diesem irdn'en Kleid.
Und niemand mir verwehre
in dieser letzten Zeit

dir zu folgen.


© Günther Höß


2 Lesern gefällt dieser Text.


Unregistrierter Besucher


Beschreibung des Autors zu "Grade dann"

Gelebte Alltagsrealität

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Grade dann"

Re: Grade dann

Autor: Alexej   Datum: 04.11.2019 17:02 Uhr

Kommentar: Goethe hat einmal geschrieben: "Sei ein Mann und folge mir nicht!" wer weiß, ob er richtig lag...? aber er hat kluge Sätze geschrieben....danke für dein gedicht....gutes gelingen beim weiterschreiben =)

Re: Grade dann

Autor: VaterMartin   Datum: 04.11.2019 17:25 Uhr

Kommentar: Lieber Alexej, hab lieben Dank für Deine Anmerkungen. Natürlich möchte ich meinem Herrn (Jesus Christus) folgen. Christian Fürchtegott Gellert hat das in seinem Lied: "Herr, stärke mich, dein Leiden zu bedenken" auch sehr gut zum Ausdruck gebracht.

Re: Grade dann

Autor: Alexej   Datum: 04.11.2019 17:51 Uhr

Kommentar: wohin folgen? doch nicht etwa zur Furcht vor Gott? Angst ist kein guter Ratgeber, sagen so die Leite. Wieso sollte dann Furcht eine gute Orientierung sein? Nicht, dass Jesus die Unliebe predigte, aber wieso Leiden und Ehrfurcht für den Herren, wenn er doch auf sein Herrschen verzichten könnte? Herrschaft ward der verirrte Zwilling des Fürchtens und der Gottesangst, weshalb sie jemandem folgten und ihren eigenen Weg nicht fanden; doch wer kam dabei zu Schaden? Die Herrschaft oder die Furcht?

Re: Grade dann

Autor: VaterMartin   Datum: 04.11.2019 18:00 Uhr

Kommentar: Lieber Alexej, folgen = nachfolgen ;)!

Und Gottesfurcht hat nichts mit Angst zu tun, sondern mit Ehren. Lies mal im Buch Sprüche was dort über Gottesfurcht steht. Sie ist der Anfang der Erkenntnis

Kommentar schreiben zu "Grade dann"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.