es ist als brächen mauern auf und singen
tönt durch die welt und alles lacht mich an
ich spüre, dass es besser werden kann
und jeder tag wird neues leben bringen

es ist als kämen triebe aus der erde
und leben finge endlich an zu blühn
wie vögel jauchzend übern himmel ziehn
und hoffen alle, dass es besser werde

es ist als strömte freiheit durch die andern
und wind bis in mein herz hinein
als fing ich endlich an zu sein
und hörte endlich auf zu hadern

es ist als wär ich endlich frei
und eisenketten sind wie gänseblümchen leicht
ich hab nicht alles, doch ich hab genug, es reicht
denn es ist frühling und ich bin dabei.


© Anne Ladgam


2 Lesern gefällt dieser Text.



Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "als wär ich endlich frei"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "als wär ich endlich frei"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.