Meine Hände werden alt
mit ihnen auch der Rest
Grau das Haar und runzlig der Hals
nur die Nägel sind noch fest.

Ein Wetterfrosch, bin ich geworden
spüre jeden Wechsel
wenn es regnet bin ich lahm
es schmerzen Rücken und die Fesseln.

Nur bei Sonne geht’s mir gut
flitze wie ein Hase
fühl mich leicht, voll Energie
doch ignoriere jede Waage.

So filigran, wie ich einst war
werd ich nie mehr sein
da hilft kein Yoga und kein Rad
ich ess zu gern – es schmeckt so fein.

Wenn ich in eine Krise falle
frage ich meinen Mann
„bin ich denn noch flott genug“
er lächelt mich nur an …


© Soléa P.


20 Lesern gefällt dieser Text.






Unregistrierter Besucher




Unregistrierter Besucher


Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher



Diesen Text als PDF downloaden



Kommentare zu "So filigran, wie ich einst war …"

Re: So filigran, wie ich einst war …

Autor: Ikka   Datum: 17.11.2018 8:55 Uhr

Kommentar: Ist das toll verfasst, liebe Soléa!!!! Bei der Überschrift musste ich schon schmunzeln ... ein herzlich augenzwinkerndes Gedicht von dir, das mir sehr gefällt :)
Lieben Gruß zum Wochenende,
Ikka

Re: So filigran, wie ich einst war …

Autor: Santos-Aman   Datum: 17.11.2018 9:39 Uhr

Kommentar: ich lächle, sehr schön.....

Lieben Gruß, Santos

Re: So filigran, wie ich einst war …

Autor: Soléa   Datum: 17.11.2018 9:48 Uhr

Kommentar: Vielen Dank, liebe Ikka, mit etwas Humor geht's Alter besser, oder eher :-)

Sei lieb gegrüßt und auch dir ein munteres (Wochenend) Treiben.
Soléa


Ich auch, lieber Samos, zu allem Elend …

Viele Grüße und ein schönes Wochenende
Soléa

Re: So filigran, wie ich einst war …

Autor: Fiffi   Datum: 17.11.2018 9:53 Uhr

Kommentar: Ich habe mich weggeschmissen. So eine tolle Selbstkritik! Das könnte grad über mich sein.

Re: So filigran, wie ich einst war …

Autor: agnes29   Datum: 17.11.2018 11:55 Uhr

Kommentar: Mir bleibt da nicht viel zu schreiben liebe Solea, ein Kompliment für dein Gedicht und deine Ehrlichkeit.
Liebe Grüße, Agnes

Re: So filigran, wie ich einst war …

Autor: Alf Glocker   Datum: 17.11.2018 13:33 Uhr

Kommentar: ganz natürliche Probleme...

LG Alf

Re: So filigran, wie ich einst war …

Autor: possum   Datum: 18.11.2018 0:13 Uhr

Kommentar: Schmunzel ... genauso fühl ich es auch liebe Solea, dies hast du trotz all unseren Wehwehchen sehr spritzig nieder geschrieben, liebe Grüße kommen gleich!

Re: So filigran, wie ich einst war …

Autor: Soléa   Datum: 18.11.2018 9:21 Uhr

Kommentar: Hallo Fiffi, bin erleichtert, ich scheine nicht allein zu sein. Gut das Selbstironie und Humor, die „Sache“ leichter macht ;-)
Liebe Grüße
Soléa

Liebe Agnes, eher Tatsache, als Ehrlichkeit. Da müssen wir, denke ich mal, alle durch …!
Sei lieb gegrüßt
Soléa

Keine Probleme Alf ;-) nur natürlich.
Liebe Grüße
Soléa

Ja, liebe possum, wir haben, bei allem Elend, auch nicht viel andere Wahl …
Morgengrüße machen sich auf zu dir
Soléa

Kommentar schreiben zu "So filigran, wie ich einst war …"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.