Seine Eitelkeit war ein Problem,
mußte er doch mit Perücke gehen.
Eines Tages er‘s jedoch bereute,
ein Rabe betrachtete sie als Beute.

Aber fangen wir mal von vorne an,
sonst weiß man nicht wieso der Zwang.
Da er Raben einfach nicht konnte leiden,
war er immer am Steine schmeißen.

Sobald er einen Raben sah,
warf er und rief laut Voilà!
Die Raben ja nicht ganz so dumm,
nahmen ihm irgendwann dies krumm.

Krächzten dann schon von weitem,
wenn er zu Arbeit mußte morgens schreiten.
Eines Tages schmiss er wieder,
doch fiel dabei seine Perücke nieder.

Das Ding saß mehr schlecht als recht,
das war für ihn persönlich Pech.
Sofort das auch die Raben interessierten,
kamen näher und das studierten.

Warum, weswegen und weshalb,
fiel beim Steinewerfen sein roter Skalp?
Beschlossen so von hinten anzugreifen,
um nach dem Schmuckstück, dem Skalp zu greifen.

Dies gelang ihnen schon beim 1. Mal,
und alle Raben krächsten laut Voilà!
Das Ding war weg, gar keine Frage,
diente sogar als Nistgelage.

Erweckte Neid nun bei der Konkurrenz,
ein Rotes Nest galt plötzlich als Referenz.
Auch der ursprüngliche Träger bemerkte das,
Raben machte wieder auf ihn Jagd.

Doch er diesmal seinen Hut nicht vergaß,
auch vom Steineschmeißen nun ablaß!
Selbst beim Schwimmen und beim Tauchen,
ohne Hut ging nur beim Rauchen!


© Michael Dierl


8 Lesern gefällt dieser Text.



Unregistrierter Besucher


Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Die rote Perücke"

Re: Die rote Perücke

Autor:   Datum: 05.03.2021 18:21 Uhr

Kommentar: Lustige Darbietung, lieber Michael - Voilà!

Lg Herbert

Re: Die rote Perücke

Autor: Julia Häge   Datum: 05.03.2021 19:58 Uhr

Kommentar: Witzig...:-) mag auch keine Raben...;-)
Liebe Grüße von Julia

Re: Die rote Perücke

Autor: Jens Lucka   Datum: 06.03.2021 17:05 Uhr

Kommentar: Ha... Michael, was würde ich unter einer Perücke schwitzen. Das Juckt bestimmt wie irre. Als ich jünger war machten noch einige Bemerkungen über mein lichtes Haar.
Ich hatte nie ein Problem damit. Die Fiecher sind wirklich Pfiffig in solchen Dingen, dass ich mir das gut vorstellen könnte Hähä...

Gruß, Jens

Re: Die rote Perücke

Autor: Alf Glocker   Datum: 07.03.2021 9:03 Uhr

Kommentar: erfrischend...

LG Alf

Kommentar schreiben zu "Die rote Perücke"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.