Es war einmal ein kl. Mann,
der konnte einfach kein Auto fahrn.
Überall wo er fuhr an,
rummste es ab und an!

So sehr er sich auch mühte,
rief man laut: „ACH-DU-MEINE-GÜTE!“
Hielt die Augen zu und rummssss,
hat es wieder laut gebummst!

So nannte man ihn für diese Spielchen,
bald schon das Rumms-pelstilzchen!
Weil er Auto fuhr nach Gehör,
statt mit Auge, das war ja sein Malheur!


© Michael Dierl


6 Lesern gefällt dieser Text.



Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Das Rumms-pelstilzchen"

Re: Das Rumms-pelstilzchen

Autor: Julia Häge   Datum: 22.02.2021 18:27 Uhr

Kommentar: Lustig...:-) in meiner Autofahrkarriere war ich auch keine Leuchte...naja, jeder kann es ja nicht gut können...;-)
Liebe Grüße von Julia

Re: Das Rumms-pelstilzchen

Autor: Michael Dierl   Datum: 22.02.2021 18:36 Uhr

Kommentar: Naja, man kann nicht alles können! Jeder hat so sein Ding was er beherrscht oder auch gerne macht. Das geht dann meist von alleine!

Ja, Danke für Deinen Beitrag!

LG Michael

Re: Das Rumms-pelstilzchen

Autor: Jens Lucka   Datum: 22.02.2021 20:06 Uhr

Kommentar: Ich möchte nicht angeben. ;-) fahre eigentlich recht gut. Da freut man sich über Ewigkeiten Unfallfrei zu sein und RUMMS !!! fahre ich einer netten Frau hinten rauf. Miiiist !!!

Gruß ,Jens

Re: Das Rumms-pelstilzchen

Autor: Bluepen   Datum: 23.02.2021 7:33 Uhr

Kommentar: Lieber Michael,

"ach du meine Güte" sage ich auch zu solchen Autorfahrern.

LG - Bluepen

Kommentar schreiben zu "Das Rumms-pelstilzchen"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.