Ein Fallschirmspringer wart im Sturz gefangen,
weil dieser ist nicht aufgegangen.
Hätte er nicht vorgesorgt,
sich ein Schweizer Taschenmesser ausgeborgt!

Ein Schönheitschirurg war unzufrieden,
es waren hässliche Narben verblieben.
Die Vernarbung wäre viel, viel besser,
hätte er ein Schweizer Taschenmesser!

Ein Indianer wollte einen Weißen skalpieren,
mit einem Bowie Knife wollte er‘s probieren.
Da sprach der Weiße: „Nimm meins, das ist besser,
ist ein Schweizer Taschenmesser!“

Zwei Mammutbäume sollten platt gemacht,
eine Wette, wem gelingt die Schlacht.
Einer hatte eine Hight-tech-säge von Steel,
das Schweizer Taschenmesser war der bessere Deal!

Ein Maiskolbenfeld wird abgemäht,
plötzlich streikt das Mähdresch-Gerät.
Da schreit der Bauer: SCHEISS MÄHDRESCHER!
Und greift beherzt zum Schweizer-Taschenmesser.

Wenn Dir alle Zähne fehlen,
mußt Dich nicht lang rum mit quälen,
musst nur Dein Schweizer Taschen-Messer zücken,
dann kannst Du Häppchen am Stück verdrücken!

Bei einem Lockführer streikte die Lok,
irgendwie hat die keinen Bock.
Statt der schweren Werkzeugkiste, die nicht besser,
griff er lieber zum Schweizer Taschenmesser.

Auch in Japan, die Samurai,
hatten plötzlich ein Schweizer Taschenmesser dabei.
Auch wenn ein oller Säbel reizt,
besser war der aus der Schweiz!

Conan der Barbar,
fand sein Schwert eigentlich wunderbar.
Aber weitaus schärfer und viel besser,
fand er nun das Schweizer Taschenmesser!

Russland hat Atom-U-Boote, Flugzeugträger,
Raketenbasen, Panzer, Flugzeugjäger!
Die Armee ist kaum zu schlagen, weil viel besser,
Dafür hat die Schweiz ihr Schweizer Taschenmesser!

Mein Opa ist schon 'ne Weile tot,
sein letzter Wunsch ein Stücken Brot.
Und weil er keine Zähne hatte,
sollte ein Schweizer Taschenmesser mit in‘s Grabe.

Die drei Musketiere tauschten ihre Säbel,
als ihnen zu Ohren kam ein Gerede.
Schweizer Klingen wären besser,
fortan fochten sie mit 'nem Schweizer Taschenmesser!

Auch in der 5 Sterne Küche tat sich was,
gute Köche man an Größe der Messer maß.
Bis einer dieser Köche machte einen Schnitt,
und brachte ein Schweizer Taschenmesser mit.

Und wenn Du im Urwald hast Dich verlaufen,
Eingeborene dann Dich dort verkaufen,
bist gelandet bei den Menschenfresser,
dann hilft oft ein Schw..........richtig!

Und wenn Du eine Werkstatt willst Dir errichten,
kannst nicht auf Spezialwerkzeug verzichten.
Was nutzt Dir Hobelbank, Säge und solch Geldfresser,
besser ist ein Schweizer Taschenmesser!

Und wenn Dein Sternzeichen Waschlappen ist,
hast des Nachts immer Schiss.
Dann solltest Du gegen diesen Nervenfresser,
Dich bewaffnen mit 'nem Schweizer Taschenmesser.

Wenn Du des Nachts zur Bar dann schleichst,
dich dort über den gesammelten Inhalt freust.
Die Flaschen sind all verkorkt, was ist egal,
ein Schweizer Taschenmesser ist dafür ideal!

Auch unsere Jungs in der Bundeswehr,
schwören auf das Schweizer Taschenmesser.
Nach dem Motto: Welcher Soldat ist besser?
Natürlich der mit dem Schweizer Taschenmesser!

Für manche Staaten ist der Mond nicht fern,
'ne Flagge hisst man dort recht gern.
Wenn einmal die Schweiz dort wird landen,
Schweizer Taschenmesser werden zu Girlanden!

Auch gut für‘s Nähen, Schneiden, Feuermachen,
Raspeln, Feilen, Sägen und viele andere Sachen.
All das und viel, viel mehr,
kann das Schweizer Taschenmesser!

Bei all den tollen Mannschaftsspielen,
egal auf welch Sport ich mich beziehe.
Vermisse ich stets ein wichtiges Accessoire,
ein Schweizer Taschenmesser im Repertoire! :-(


© Michael Dierl


6 Lesern gefällt dieser Text.


Unregistrierter Besucher




Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Das Schweizer Taschenmesser (2)"

Re: Das Schweizer Taschenmesser (2)

Autor: Sonja Soller   Datum: 09.02.2021 16:29 Uhr

Kommentar: Wow, lieber Michael,
das Schweizer Taschenmesser boomt,
hat viel erlebt und viel gesehen,
hast' eins dabei, kann dir nichts geschehn!!!!! ;-)

Herzliche schneebedeckte Grüße aus dem Norden, Sonja

Re: Das Schweizer Taschenmesser (2)

Autor: Jens Lucka   Datum: 10.02.2021 9:52 Uhr

Kommentar: Hahaaaaaa...! Michael ! Ich berichtete doch , dass ich mir zu Weihnachten ein Schweizer Taschenmesser wünschte. Hurraaa ! Ich trage es jetzt immer mit mir herum, um solchen Situationen immer Herr zu sein. Wie oft fragt da sogar die Frau: ,,Hast du ein Messer dabei ?" Der Klassiker ist im Urlaub immer der Korkenzieher.
Ich als Mann fühle mich jetzt vollständig.

Liebe Grüße von Jens

Re: Das Schweizer Taschenmesser (2)

Autor: Michael Dierl   Datum: 10.02.2021 10:50 Uhr

Kommentar: Hallo Jens, freut mich, dass Du auch eines hast. Ich laufe ebenfalls damit herum und ob man's glaubt oder nicht ich mußte es schon einige Male einsetzten. Ist sogar ein Stück Klinge vorne abgebrochen, weil ich was mit aufhebeln wollte aber dafür ist das nicht geeignet. Was noch fehlt wäre ein Brecheisen hahahhahahahaaaaaaaaa.....dann würden es auch diverse dunkle Gestalten kaufen. Merke gerade, dass man damit den Verkauf ankurbeln könnte. :-) UND tja, wie so oft gäbe es wieder ein paar gereimte Zeilen. Mal schauen wie's damit noch weitergeht! Never ending Story!!!

Danke für die Zeilen Jens! :-)

LG Michael

Re: Das Schweizer Taschenmesser (2)

Autor: Julia Häge   Datum: 10.02.2021 12:03 Uhr

Kommentar: Jetzt weiß ich, was man in allen Lebenslagen braucht...;-)
Nett geschrieben!
LG Julia

Re: Das Schweizer Taschenmesser (2)

Autor: Verdichter   Datum: 10.02.2021 17:57 Uhr

Kommentar: Lieber Micha, da gab es aber viel zu Lachen in deinem laaangen Gedicht. Welch eine Hommage an dieses Stück! SEHR witzig in Szene gesetzt!

Gruß, Verdichter

Kommentar schreiben zu "Das Schweizer Taschenmesser (2)"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.