Vorm Abendhimmel, ganz silbern-beich,
galoppiert ein Seelferd über'n Deich.
Ein Seehund, der den Mond anbellt, -
was für eine schöne Welt!

Ein Seewolfsrudel durch die Dämmerung streicht,
im Winde geht das Seegras leicht.
Ein Schlangenstern die Nacht erhellt, -
was für eine fremde Welt!

Das Treibgut wird sanft angeschwemmt,
die Welle sich die Haare kämmt.
Die Brandung langsam inne hält
und in süßen Schlaf verfällt.

Nur der Plattfisch wirkt noch leicht betreten,
die Nonnengans geht schnell noch beten.
Der Wattwurm träumt vom Himmelszelt,
von dieser fernen Welt!

Selbst der Seebär reibt die Augen mit der Tatze
und legt sich müd' auf die Matratze.
Drum mach's wie er
und schlafe wie ein Bär.


© Iko Chmielewski


2 Lesern gefällt dieser Text.



Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Friesisches Gute Nacht Gedicht"

Re: Friesisches Gute Nacht Gedicht

Autor: Maline   Datum: 01.08.2019 20:02 Uhr

Kommentar: Superb! Gut gelungenes Werk. Witzig und spritzig!

Schönen Abend! Maline

Re: Friesisches Gute Nacht Gedicht

Autor: possum   Datum: 02.08.2019 2:01 Uhr

Kommentar: Na da wünsch ich sogleich ein Gutes Nächtle,
gefällt mir,
lieben Gruß!

Kommentar schreiben zu "Friesisches Gute Nacht Gedicht"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.