Müde bin ich, geh zu Tisch,
zieh mir das Essen über’n Kopf
und dann träum ich wie ein Fisch,
im servierten Suppentopf!

Hunger hab ich, geh zur Ruh
schau mir froh beim Essen zu –
und ich schaufle in mich rein:
Kohl und Nudeln, Eis und Bein.

Dann bin ich erschöpft und faul,
möchte nicht mal mehr ein Blatt!
Gestopft sind Magen und das Maul,
alles hab ich nimmersatt…

Denn schon bald bin ich erneut
fürchterlich im Kopf zerstreut,
denke an ein weiteres Mal –
und ich äußere laut, verbal:

Wo bleibt denn der Nachtisch jetzt,
mir fallen gleich die Augen zu!
Essen, Schlafen sind geschätzt.
Es komme zu mir, gleich, im Nu!


© Alf Glocker


2 Lesern gefällt dieser Text.



Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Müde bin ich…"

Re: Müde bin ich…

Autor: jyrgenkuntze.de   Datum: 18.05.2019 6:42 Uhr

Kommentar: Super, danke

Re: Müde bin ich…

Autor: Alf Glocker   Datum: 18.05.2019 7:29 Uhr

Kommentar: Ich danke!
Gruß
Alf

Kommentar schreiben zu "Müde bin ich…"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.