Ich hab ein hübsches Fettnäpfchen,
im Sommer steht es leer im Schrank.
Im Winter voll mit Fetthäppchen,
im Frühling ziert's die Fensterbank.

Mein liebes hübsches Fettnäpfchen,
hab allerhand von Dir gelernt.
Hineingetreten, schönes Mädchen!
Das nächste steht nicht weit entfernt.

Und das mach ich wirklich gerne,
beweise ich doch hier Talent.
Gelingt auch öfter aus der Ferne,
wenn man den falschen Namen nennt.

Doch ich halt' es hoch in Ehren,
das Näpfchen von der Omama.
Man kann schweigen oder stören,
ein Fettnäpfchen steht immer da.

K.F. 8/18


© Karin Fluche


5 Lesern gefällt dieser Text.






Diesen Text als PDF downloaden



Kommentare zu "Ererbt"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Ererbt"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.