Die Hähnin kräht im Morgengrauen,
die Hirschin auf der Lichtung röhrt,
der Henner ist schön anzuschauen,
er weiß nicht was ihn stört!

Die Eberhart ist stark wie’n Bär –
sie spritzt zum Test nur Osteron,
der Gerlind faselt von der Mär
die alles weiß, in argem Wohn.

Die Rüdin schnüffelt gern im Wald,
wo auch der Fäher sich rumtreibt,
und wunderbar, von der Gestalt,
muss jede sehen wo er bleibt.

Das Pferdekind, als Hengst geplant,
wird plötzlich Stute, welch ein Trick.
So macht man Enten, oder schwant,
um dünn und kahl, auf doppeldick!

Die Wälin schwängert einen Hai,
in freier Wildbahn geht das gut –
denn Rollenspiele sind vorbei…
wer Lust hat steigt mir auf den Hut!


© Alf Glocker


5 Lesern gefällt dieser Text.

Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher

Diesen Text als PDF downloaden



Kommentare zu "Auf den Hut"

Re: Auf den Hut

Autor: Alf Glocker   Datum: 22.07.2018 9:35 Uhr

Kommentar: Ja?

Kommentar schreiben zu "Auf den Hut"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.