Die Brille dient erstens zum Sehen
Und zweitens zum Verlorengehen.
Nur irgendwo kurz liegen bleiben
Genügt zu diesem Zeitvertreiben.
Man sucht, man sucht
Und flucht und flucht,
Das Brillensuchen setzt dich matt -
Denn finden kann
Man sie erst dann,
Wenn man sie schon gefunden hat.


(Jenno Casali)


© Jenno Casali


10 Lesern gefällt dieser Text.

Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher






Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "DIE TRAGÖDIE DES BRILLENTRÄGERS"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "DIE TRAGÖDIE DES BRILLENTRÄGERS"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.