Nichts ist nie kein Grund zur Panik,
bleibt doch ruhig, nichts kann passieren.
Wir fahren nur auf der Titanic –
Ihr wollt doch nicht den Mut verlieren?!

Der Eisberg, den’s zu geben scheint,
ist so weit weg, der macht nichts aus –
und wer jetzt was von Ängsten meint,
dem sagen wir es frei heraus:

Du bist ein Schuft, kannst du nicht hören,
was man uns lügt: „Wir sind geborgen!“
Jetzt glaube schnell was sie uns schwören.
Der Rest ergibt sich dann schon morgen.

Und wenn wir sinken, woll’n wir sagen:
Den Seemann kann das nicht erschüttern.
Das ist noch lang kein Grund zum Klagen.
Lasst euch halt mit Parolen füttern!


© Alf Glocker


5 Lesern gefällt dieser Text.



Unregistrierter Besucher


Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Die Fütterung"

Re: Die Fütterung

Autor: possum   Datum: 05.02.2018 22:40 Uhr

Kommentar: Ja solange der Bauch zufrieden ist ... toll lieber Alf!

Re: Die Fütterung

Autor: Alf Glocker   Datum: 06.02.2018 7:47 Uhr

Kommentar: ...panem et circensis...Du hast Recht, liebe Possum!!

LG Alf

Kommentar schreiben zu "Die Fütterung"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.