Wolken, Sonne und
ein bisschen Regen,
mit dieser Aussicht, kam
uns Pfingsten schon entgegen.

Es wurde dann ganz anders bald,
aus Sonne wurden Wolken und
der Regen füllte nun mit Wonne
im Garten unsre Wassertonne.

Gottes Wort vom Babelbau,
man hätt es können deuten,
voll aufs Wetter hin, aber nein,
es hat doch einen tiefren Sinn.

Der Montag dann, war zu uns
ganz charmant, wir gingen nun
zum Blütenschaun, in eine andre
Stadt und gar ein andres Land.

Und am Abend dieses letzten
schönen Tages, da nutzen wir
mit gleicher Wonne, das Wasser
aus des Vortags vollen Regentonne.


© stephanius


5 Lesern gefällt dieser Text.

Unregistrierter Besucher




Diesen Text als PDF downloaden



Weitere Lustige Gedichte

Frust über die verlegte Brille

Schlank wie eine TONNE

Des ''Un'' Sinn

Limerick: Fräulein Fink aus Filderstadt

Schaflos durch die Nacht



Kommentare zu "Pfingsten"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Pfingsten"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.