Nur vor wenigen Sekunden
war ich dir noch sehr verbunden und hatte
bloß in kleinen Stunden,
so manch´ schönen Vers erfunden

Ein Liebesgedicht, so herb und tief
als noch Amor in mir schlief,
eine Stimme nach mir rief.
Doch dann plötzlich dieser Mief!

Meine Finger rutschten, ach du Schreck
von den schwarzen Tasten weg
und drückten,
ach du Scheiße,
ist Das nun geschehen?
die Löschtaste, aus Versehen

Und mit großem Leiden
muss ich mir nun eingestehen
das ich ihn verloren habe,
und vom Vers muss scheiden
und verstehen
das ich ihn nicht veröffentlichen kann


© Robert Lier.scripts


2 Lesern gefällt dieser Text.




Beschreibung des Autors zu "Der verlorene Vers"

Kennt ihr das auch, wenn ihr einen gut gelungenen wunderschönen Text geschrieben habt und es euch dann verloren geht?
Einfach extrem ärgerlich.
(Ich hatte es nicht gespeichert.)
Robert

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Der verlorene Vers"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Der verlorene Vers"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.