Märchenstunde…

Sie lebte in einer Märchenwelt,
und träumte nachts unterm Sternenzelt.
Sie war zwar noch sehr klein,
wollte aber schon immer eine Prinzessin sein.

Träumte von einem Schloss in den Bergen,
und wollte die Freundin sein von den 7 Zwergen,
wünschte sich Schneewittchens schwarzes Haar,
auch ihre roten Lippen fand sie wunderbar.

Sie träumte von einem Prinzen auf einem Pferd,
der sie aus einer Burg befreite mit einem Schwert,
wollte mit Pinocchio um die Wette lügen,
und dabei eine lange Nase kriegen.

In den Märchenwald wollte sie gehen,
sich nach Hänsel und Gretel umsehen,
wünschte Rotkäppchen viel Glück,
und war nach Peter Pan verrückt.

In den schönsten Kleidern wollte sie sich sehen,
sich mit Cinderella beim Tanzen im Kreise drehen,
wollte wie Dornröschen wachgeküsst werden,
und die Schönste sein auf Erden.

Sie spielte mit Elfen und Feen,
ach, was ist die Märchenwelt doch schön.
Dem Froschkönig gab sie noch einen Kuss,
nun ist aber mit der Märchenstunde Schluss.

©Vergissmeinnicht.

Ein Märchen zur späten Stunde…

© Pixabay


© Vergissmeinnicht.


5 Lesern gefällt dieser Text.






Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Ein Märchen zur späten Stunde…"

Re: Ein Märchen zur späten Stunde…

Autor: Jens Lucka   Datum: 24.03.2021 20:28 Uhr

Kommentar: Schön ! Da fällt mir ein, ich müsste auch einmal ein richtiges Märchen zu schreiben versuchen.

Gruß, Jens

Re: Ein Märchen zur späten Stunde…

Autor: Julia Häge   Datum: 24.03.2021 20:46 Uhr

Kommentar: Sehr süß!
Liebe Grüße von Julia

Re: Ein Märchen zur späten Stunde…

Autor: Wolfgang Sonntag   Datum: 24.03.2021 20:57 Uhr

Kommentar: Liebes Vergissmeinnicht,
dein Märchen liest sich gut. Und bei dem Open End gibt es bestimmt eine Fortsetzung ...
Liebe Grüße Wolfgang

Kommentar schreiben zu "Ein Märchen zur späten Stunde…"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.