Ein Bär tapst langsam durch den Wald,
es ist schon dunkel und sehr kalt.
Er setzt sich unter einen Baum,
sein dicker Pelz der wärmt ihn kaum.

Ein Blatt das fällt auf seinen Fuß,
es ist ein letzter Herbsttagsgruß,
ganz kahl ist schon ein jeder Ast:
"Hab ich da etwa was verpasst?"

Fragt sich der Bär und gähnt sehr laut,
da hat ein Has' ihn angeschaut:
"Natürlich - deinen Winterschlaf!
Den macht doch jeder Bär ganz brav!"

Der Bär der grinst den Hasen an:
"Was bist du für ein kluger Mann!
Geh nun zur Höhl' und leg mich hin,
weiß jetzt warum so müde ich bin!"


© Sigrid Hartmann


6 Lesern gefällt dieser Text.







Diesen Text als PDF downloaden



Kommentare zu "Winterschlaf"

Re: Winterschlaf

Autor: axel c. englert   Datum: 31.05.2015 13:15 Uhr

Kommentar: Liebe Sigrid!

Kinder - Gedichte von Dir: sie sind
Stets lesenswert! (Nicht nur fürs Kind...)

LG Axel

Re: Winterschlaf

Autor: possum   Datum: 01.06.2015 1:48 Uhr

Kommentar: Und ich hätt dies bald nicht gesehen,
denn mußt durch viele Zeilen heut gehen ...
doch habs gefunden alles klar
ich finds ganz einfach wunderbar! LG!

Kommentar schreiben zu "Winterschlaf"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.