Gedichte sortieren nach:

Zeige Ergebnisse 1-7 von 7.

Der Panzerglaswürfel

Zitronenglas

Kategorie: Lebensgedichte   Autor: Zitronenglas
07.08.2011    2    3    527

Bodenlos schalldicht und doch transparent
Beobacht‘ ich hinter sechs Panzerglaswänden
Ausdruckslos schweigend und indifferent
Den tobenden Krieg seine Freiheit schänden.

Von Kämpfen [ ... ]

Maske der Unschuld

Zitronenglas

Kategorie: Seelenschmerz Gedichte   Autor: Zitronenglas
29.06.2011    0    1    1073

Ich fühl mich gerade wie katapultiert
In eine vollkommen vergessene Zeit
Ein Satz hat gereicht und ganz kurz gefriert
Mein Herz, das sich aus seiner Unschuld befreit.

Dann tau ich es auf mit [ ... ]

Kapitelende

Zitronenglas

Kategorie: Trauergedichte   Autor: Zitronenglas
25.06.2011    0    2    869

Ein Name. Ein Satz. Und fließende Tränen.
Zu bestürzt um nur ein Wort zu erwähnen
Füllt der lähmende Schock ihres Schmerzens
das trockene Fass meines Herzens.

Sie kann nicht bleiben, muss [ ... ]


Stummer Schatten III

Zitronenglas

Kategorie: Lebensgedichte   Autor: Zitronenglas
25.06.2011    0    1    717

Als ob ich selbst nur ein Schemen wäre
Redet der Schatten an mir vorbei
Die mühsamen Worte die ich entbehre
Scheinen mir sinnlos, nur Selbstquälerei

Dann nähert er sich, als würd er nicht [ ... ]

Stummer Schatten II

Zitronenglas

Kategorie: Lebensgedichte   Autor: Zitronenglas
25.06.2011    0    1    661

Heut hab ich ihn nicht geseh‘n, den Schatten
Doch ich weiß ganz genau wo er lauert
Ich werde ihm weiterhin einfach gestatten
Zu schweigen, so lang es auch dauert.

Ein hübsches Gesicht [ ... ]

Stummer Schatten

Zitronenglas

Kategorie: Lebensgedichte   Autor: Zitronenglas
25.06.2011    0    2    852

Graublau starren mir Wolken hernieder.
Folgen dem Licht künstlicher Sterne
Sie formen sich neu und immer wieder
Folgt ein Schatten mir aus der Ferne

Und als ich den Hof durchquere
Bricht die [ ... ]

Gefangen

Zitronenglas

Kategorie: Fantasie Gedichte   Autor: Zitronenglas
02.06.2011    2    4    1407

GEFANGEN

Der Himmel verdunkelt, das Gras voller Blut.
Vor mir die Wände und in mir die Wut.
Gesichter im Himmel. Sie blicken hinunter.
Und neue Gesichter ordnen sich unter.
Verachtendes [ ... ]