Gedichte sortieren nach:

Zeige Ergebnisse 1-7 von 7.

Rebellerie

PinkyTheKid

Kategorie: Situationsgedichte   Autor: PinkyTheKid
10.01.2017    0    3    67

Ach du trauriges Schicksal
was habe ich nur misverstanden.
All die Zeit, die ich verbracht
die ich gelebt und gewartet habe

So sitze ich nun hier
auf den Straßen der Besitzlosigkeit
Summe [ ... ]

Es malten einst abstrakte Künstler

PinkyTheKid

Kategorie: Situationsgedichte   Autor: PinkyTheKid
10.01.2017    0    6    82

Es malten einst abstrakte Künstler
wie von Zauberhand
ein buntes Bild
Klänge von Glückseligkeit
drangen heiter durch die Farben

Mit der Zeit verlor das Bild an Wirklichkeit
so gefiel es [ ... ]

Der Duft frischer Blütenbildung

PinkyTheKid

Kategorie: Situationsgedichte   Autor: PinkyTheKid
10.01.2017    0    3    62

Wenn der Duft frischer Blütenbildung
in welke Erinnerungen zu rinnen droht
Wenn das Feuer herzensnaher Lebensfreude
in kalte Asche zu verfallen sucht
so suche ich in jener Einsamkeit
vergebens [ ... ]


Kopfsprung

PinkyTheKid

Kategorie: Situationsgedichte   Autor: PinkyTheKid
10.01.2017    0    0    62

Die Sonne scheint
doch es herrscht unruhiger Wind.
So scheint es mir
als wäre mir kalt.

In der Ferne - eine Thermalquelle.
Die Struktur
ist mir ungewiss.

Die Sehnsucht nach vollkommener [ ... ]

Heimat

PinkyTheKid

Kategorie: Situationsgedichte   Autor: PinkyTheKid
10.01.2017    0    1    70

Man wird geboren, beginnt zu leben.
Man wächst dort auf, die Heimat ist gegeben.
Und mag sie auch für viele verweilen,
ist für den and'ren das Neue von Eilen.

Der bekannte Alltag, die [ ... ]

No sorrows

PinkyTheKid

Kategorie: Liebesgedichte   Autor: PinkyTheKid
10.01.2017    0    0    13

I'm dreaming of a glorious rising sun
snoozing on a place where nothing's to be done
Lying in a meadow full of gentle culms
listening to birds, tweeting on palms

Scents of flowers are touching [ ... ]

Großvater

PinkyTheKid

Kategorie: Situationsgedichte   Autor: PinkyTheKid
10.01.2017    0    1    64

Verloren in dieser weiten Welt
Alleingelassen in trister Kält'
Von nichts berührt, was mir gefällt
Von nichts geführt, was an mir hält.

Verirrt im Labyrinth des Lebens
wo kein Ausgang [ ... ]