Wenn einer dringend Hilfe braucht,
doch absolut nicht will.....
Du siehst, wie er am Boden kraucht
- bleibt man dann trotzdem einfach still?

Ohne Umwege zu nehmen,
fährt ein Leben an die Wand.
Müsste ich mich da nicht schämen,
rührte ich nicht eine Hand?

Ehe und Job sind schon dahin,
bald wird das Eigenheim versteigert.
Doch welche Hilfe macht jetzt Sinn,
wird jede Einmischung verweigert?

Ich krieg' darüber graue Haare.
Soll's mich nicht kümmern? Ach, jedoch
der Mann war meiner, 30 Jahre,
das Haus, zur Hälfte, ist es noch.


© Verdichter


17 Lesern gefällt dieser Text.








Unregistrierter Besucher



Unregistrierter Besucher


Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Was tun?"

Re: Was tun?

Autor: Bluepen   Datum: 15.02.2021 8:57 Uhr

Kommentar: Liebe Verdichter,

du hast es auf den Punkt gebracht, es ist schlimm in diesen Zeiten.

LG - Bluepen

Re: Was tun?

Autor: Karl Hausruck   Datum: 15.02.2021 9:14 Uhr

Kommentar: Liebe Verdichter,
Sehr anrührend. Ausgezeichnet geschrieben!
LG Karl

Re: Was tun?

Autor: Vergissmeinnicht   Datum: 15.02.2021 12:13 Uhr

Kommentar: Ja... was tun? Das ist eine gute Frage!!!
Dein Gedicht macht nachdenklich... ein grübeldes Vergissmeinnicht.

Re: Was tun?

Autor: Jens Lucka   Datum: 15.02.2021 13:40 Uhr

Kommentar: Ich frage mich immer wieder ,was warum so Alles schief läuft.

Jens

Re: Was tun?

Autor: Michael Dierl   Datum: 15.02.2021 15:00 Uhr

Kommentar: Hmmmm.....das Leben ist eine Sinuskurve. Es wäre schöner wenn es eine Konstante hätte! Aber es war schon immer so! Nach einem Hoch kommt ein Tief NUR so tief war schon lang nichhhhh!!! Hmmmm.....

LG Michael - auf den Punkt gebracht!!!

Re: Was tun?

Autor: Alf Glocker   Datum: 16.02.2021 9:14 Uhr

Kommentar: uff!

LG Alf

Re: Was tun?

Autor: Wolfgang Sonntag   Datum: 20.02.2021 8:35 Uhr

Kommentar: Liebe Verdichter,
dein bemerkenswertes Gedicht gibt einige Denkanstöße. Viele Menschen würden bei deinen angesprochenen Problemen wegschauen. Ich würde erst einmal helfen, dann fragen; brauche mir dann keine Vorwürfe machen, nichts unternommen zu haben.
Sorry, dass ich dieses Gedicht erst jetzt entdeckt habe. Es steckte in der Warteschleife für die Sidebar (so der Support Jargon unserer Hitparade rechts) und es kann ja immer nur EIN Werk der Autorin/des Autors dort erscheinen, damit die weniger bekannten bekannter werden.
Liebe Grüße Wolfgang

Re: Was tun?

Autor: hayodelight   Datum: 26.02.2021 11:11 Uhr

Kommentar: Dein Gedicht beschreibt eine Situation, die in vielen gescheiterten Beziehungen entsteht. Das Bedürfnis dem ehemaligen Partner zu helfen, wenn er offensichtlich leidet, steht im Widerstreit mit den negativen Empfindungen, die durch eine Trennung verursacht werden. Sehr schönes Versmaß , ein ganz großes Gedicht.

Kommentar schreiben zu "Was tun?"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.