So viele Gedanken in meinem Kopf.
Nie ausgesprochen.
So viele Briefe auf Papier.
Nie zu Ende geschrieben.

Den Mülleimer voll.
Mit unzähligen Erklärungsversuchen.
Ein weiteres Blatt vor mir liegend.
Doch noch kein Wort daraufgeschrieben.

So sitze ich hier.
Ins Grübeln vertieft.
Ein verzweifelter Versuch.
Eine Antwort zu finden.

Eine Erklärung für deine Tat.
Zufinden Warum.
Mir das Herz zu brechen auf grausame Art.
Ich kann es nicht verstehen.

Deine Worte treffen mich.
Jedes Mal aufs Neue.
Obwohl schon einige Zeit verging.
Tun sie immer noch weh.

Mein Herz es schmerzt.
Ein ekelhaft ziehendes Gefühl.
Ich ertrage es kaum.
Doch hab ich keine andere Wahl.

Die Frage.
Diese Eine.
Sie stellt sich mir immer wieder.
Warum hast du das nur getan?

Eine Erklärung hierfür.
Das ist alles was ich will.
Keine Lügen oder Intrigen.
Die Wahrheit pur.


© Sarana Kairi Haruka Halloween


0 Lesern gefällt dieser Text.

Diesen Text als PDF downloaden



Kommentare zu "Brief an dich"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Brief an dich"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.