Der goldene Käfig

© Pixabay

Der goldene Käfig


Wie im Traum,

sie glaubte es kaum.

Er war gekommen,

in ihr Herz geschwommen.

Ihre Liebe war groß,

so ahnungslos.

Er gab ihr so viel,

dem sie verfiel.

Ein Käfig aus Gold,

sie hat es gewollt.

Zu spät sie sah,

kein Herz war da.

Die Liebe vertan,

Macht und Geld,

das war ihre Welt

Sie hatte kein Plan,

die Einsamkeit kam.

Sie hatte kein Glück,

es gab kein zurück.


© Inge Skrzybski Alle Rechte vorbehalten, besonders das Recht auf Vervielfältigung und Verbreitung, sowie Übersetzung. Kein Teil des Textes darf ohne schriftliche Genehmigung des Autors reproduziert oder verarbeitet werden!

3 Lesern gefällt dieser Text.



Unregistrierter Besucher




Kommentare zu "Der goldene Käfig"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Der goldene Käfig"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.