... Dort

© ©i.A.H20-18

Dort, fernab, wo wir uns begegnet,
weit fort von Gemütern verregnet,
& noch viel mehr weit & weiter weg,
von dem wüsten Dunkel, Alb & Schreck

Dort, weit fort ward alles Energie,
voll Feuer, Leidenschaft & Magie.
Es ward vielmehr denn als Innigkeit,
durchtränkt von lieblicher Zärtlichkeit.

Dort waren unser beider Seelen,
ohne Zwang, ohne sich zu Quälen,
ohne Angst & Gefühl zu kämpfen,
mit der Näh’ eines andren Menschen.

Dort, weit weg waren wir mehr als frei,
Ein Bekennen mehr als Liebelei,
mehr denn als Worte könnten sagen,
weit weg von diesem hässlich` Zagen.

Dort, fernab, weit fort & weg, entfernt,
wo wir wieder zu Atmen gelernt,
frei & unbeschwert mit jedem Zug,
dort, wo unser Herzschlag ward genug.


© i.A.H20-18


11 Lesern gefällt dieser Text.


Unregistrierter Besucher



Unregistrierter Besucher

Unregistrierter Besucher






Kommentare zu "... Dort"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "... Dort"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.