Oft wünsche ich mir
ich wäre ein Vogel ,
dessen Flügel mich in den Himmel empor tragen würden ,
weg weit weg von allen Sorgen, einfach hin zum nächsten Morgen, bis rauf zum Strahlenden Regenbogen.
Hin und her von ihm gewogen, ohne Angst und Zwänge bloß ,
wie ein Kind in Mutters schoss
die ihr Kind liebkost .
Und es mit all ihrer Liebe,
in ihren schützenden Armen hiele und sich wünscht dass dieses Gefühl für immer bliebe.


© Sterntaler Simone Schmitt


6 Lesern gefällt dieser Text.






Unregistrierter Besucher

Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Beflügelte Gedanken"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Beflügelte Gedanken"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.