Ich habe nicht viel dir zu sagen
Ich habe keine Änderungen
keine speziellen Nachrichten
die gleiche Adresse
die gleichen Möbel
zu Hause
Ich trage die gleiche Kleidung oft das Flanellhemd dein Geschenk und
Ich stelle die gleichen
Fragen
Die Nächte sind kälter und länger
Und ich bewältige meine Tränen zurück
nur um den Brief an dich zu beenden.


© Lydia Galochkina


8 Lesern gefällt dieser Text.


Unregistrierter Besucher
Unregistrierter Besucher





Diesen Text als PDF downloaden



Weitere Seelenschmerz Gedichte

Irrwege

Ein ewiger Herzschmerz

Im Porzellanladen

Bitte, bitte habt mich lieb!

Nicht genügen



Kommentare zu "Brief"

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben zu "Brief"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.