Warm bist du
und salzig im Geschmack.
Rinnst in verschiedenen Bahnen
übers Gesicht hinab.

Erzählst Geschichten
ohne Worte.
Zeigst Verletzlichkeit
an jedem Orte.

Kommst zu Besuch,
um das Herz zu trösten.
Versuchst die Wunden
dürftig zu verschließen.

Hast dabei jedoch selten Glück,
Vergessen - des Herzens schwerstes Stück.


© so21me


8 Lesern gefällt dieser Text.









Diesen Text als PDF downloaden




Kommentare zu "Herz, lass dir doch von Tränen helfen"

Re: Herz, lass dir doch von Tränen helfen

Autor: humbalum   Datum: 07.04.2019 9:08 Uhr

Kommentar: Seinen Gefühlen freien lauf zu lassen! Das ist die wahre Lebenskunst! Und wird nur von Kindern vollkommen beherrscht! Und gibt Ihnen Kraft! Eine unverwechselbare Ausstrahlung! Und auch immer Recht! Und dann kommt die geballte Macht der Erziehing und die Schule! Um diese Lebendigkeit dann zu zerstören! Was Ihnen dann bleibt ist etwas Wissen! Das sie mit Ihrer total toten Birne jedem Geier zur Verfügung stellen! Der dann dieser Welt und den Menschen den Rest gibt! Sieh Dir die multinationalen Konzerne an! Oder die Mega Banken! Genau das machen die! Ein gutes Gedicht! Denn es beschreibt das Leben wie es sein und bleiben sollte: " Lebendig" Klaus

Kommentar schreiben zu "Herz, lass dir doch von Tränen helfen"

Möchten Sie dem Autor einen Kommentar hinterlassen? Dann Loggen Sie sich ein oder Registrieren Sie sich in unserem Netzwerk.